©C.Mouton/CRT Centre Val de Loire - Schloss von Sully-sur-Loire ©C.Mouton/CRT Centre Val de Loire - Schloss von Sully-sur-Loire ©P.Forget/CRT Centre Val de Loire - Schloss von Sully-sur-Loire ©P.Bousseaud/CRT Centre Val de Loire - Schloss von Sully-sur-Loire ©M.Berger/CRT Centre Val de Loire - Schloss von Sully-sur-Loire ©Henneghien/CRT Centre Val de Loire - Schloss von Sully-sur-Loire ©P.Forget/CRT Centre Val de Loire - Schloss von Sully-sur-Loire
Château de Sully-sur-Loire
Château de Sully-sur-Loire
Château de Sully-sur-Loire
Château de Sully-sur-Loire
Château de Sully-sur-Loire
Château de Sully-sur-Loire
Château de Sully-sur-Loire
Château de Sully-sur-Loire
Château de Sully-sur-Loire
Château de Sully-sur-Loire

Das Schloss von Sully, welches am Ende des XIV. Jahrhunderts errichtet wurde, ist heute die östliche Eingangstür zum Loiretal, das ins Welterbe der UNESCO eingetragen ist. Als wahrhaftige mittelalterliche Festung, die im Jahre 1928 als geschichtliches Kulturdenkmal eingetragen worden ist, weist das Schloss nach wie vor sein einzigartiges Aussehen auf, dank seiner breiten immer noch mit Wasser gefüllten Wassergräben, seines massigen Bergfrieds und seiner hohen Türme mit ihrem konischen Dach.

UNUMGäNGLICH

Besichtigung des Schlosses

In den Appartements des Herzogs von Sully und seiner Gattin herrscht die ganze Pracht und Größe eines Zeitalters. Innen bilden das Grabmahl des Herzogs von Sully und seiner Gattin, der Ehrensaal und seine Galerie von Familienportraits, das Schlafzimmer des Königs, die Appartements aus dem XVIII., welche Psyche-Appartements genannt werden und den gleichgenannten Wandteppich aufweisen, einen Teil des Zaubers des Schlosses von Sully-sur-Loire.

Weiterlesen

VERBORGENE SCHÄTZE

Ein geheimnisvolles Schicksal

Das Schloss von Sully, wie es heute erscheint, ist das Ergebnis eines langen Bauprozesses, welcher vor mehreren Jahrhunderten begann; sein Ursprung ist jedoch nach wie vor ein Rätsel.

Weiterlesen

VERBORGENE SCHäTZE

Ein gut beratenes Genie

Der Bau des Bergfrieds, der dieser Stätte heute noch ihren Charakter verleiht, wurde von Guy de la Trémoïlle, Herr von Sully-sur-Loire, dem königlichen Architekten des Louvre und von Vincennes, Raymond du Temple, in Auftrag gegeben.

Mehr Infos