©S. Bonniol/Visuelles - SCHLOSS VON BREZE ©S. Bonniol/Visuelles - SCHLOSS VON BREZE ©S. Bonniol/Visuelles - SCHLOSS VON BREZE ©S. Bonniol/Visuelles - SCHLOSS VON BREZE ©S. Bonniol/Visuelles - SCHLOSS VON BREZE ©S. Bonniol/Visuelles - SCHLOSS VON BREZE
Schloss von Brézé
Schloss von Brézé
Schloss von Brézé
Schloss von Brézé
Schloss von Brézé
Schloss von Brézé
Schloss von Brézé
Schloss von Brézé
Schloss von Brézé
Schloss von Brézé

Das Schloss von Brézé wurde zwischen dem 11. und dem 14. Jahrhundert errichtet. Hier können die Besucher ein elegantes, weiterhin bewohntes Bauwerk sowie außergewöhnliche, unterirdische Anlagen entdecken! Unterhalb des Schlosses befindet sich eines der derzeit kaum bekannten Wunderwerke der Loire-Schlösser, eine in dieser Art weltweit einzigartige Felsenanlage!

ABSOLUT SEHENSWERT

Die unterirdische Festung: Ein Schloss unterhalb des Schlosses

Das unterirdische Universum kann hier wie ein in den sandhaltigen Kreidefels eingraviertes Geschichtsbuch entdeckt werden. Die Besuchern sehen den ehemaligen, befestigten Herrschersitz, die ausgegrabenen Rundgänge, die troglodytische Zugbrücke, die Kellerräume der Herrscher, die unterirdischen Pressen, die Küche und den dazugehörigen Ofen, den Eiskeller und die weiteren, ausgegrabenen Tunnel. Dieses mineralische Universum erstreckt sich bis zu den tiefsten, trockenen Festungsgräben von ganz Europa, die eine Tiefe von bis 18 m erreichen.

Mehr Infos

ABSOLUT SEHENSWERT

Der Renaissance-Flügel, Residenz der Markgrafen von Dreux-Brézé

Die Privaträume können zur großen Freude der Anhänger von Besichtigungen mit Fremdenführer in diesem Jahr besucht werden. Die kürzlich noch von den Eigentümern benutzten Räumlichkeiten, zu denen der Vorraum, das Schlafzimmer des Markgrafen und der Markgräfin sowie deren Esszimmer gehören, scheinen von der Präsenz ihrer Bewohner geprägt worden zu sein. Das Esszimmer, das zu den französischen Denkmälern „Monument Historique“ gehört, wartet mit einer echten, theatralisch inszenierten Dekoration mit Stücken aus der Waffen- und Armierungssammlung auf, die mit 15 mittelalterlichen Stühlen, auf denen die Waffen von Dreux-Brézé präsentiert werden, abgerundet wird. Desweiteren können die Küche der Markgräfin, in der die Mahlzeiten bis zu ihrem Tod im Jahre 1991 zubereitet wurde, und die dortige, prächtige Kupfersammlung bewundert werden.

Mehr Infos

VERSTECKTE SCHÄTZE

Das Schloss im 16. bis 19. Jahrhundert: ein elegantes, noch bewohntes Bauwerk

Das Schloss von Brézé gehört zum Besitz der Familie Colbert, wurde einem französischen Denkmal„Monument Historique“ ernannt und ist seit 2000 für den Publikumsverkehr geöffnet. Dieses Schloss bietet einige der schönsten und seltensten Beispiele der Innenarchitektur aus der Zeit der Neogotik und der Neorenaissance. Hierzu zählen beispielsweise die Privaträume des Monsignore Pierre de Dreux-Brézé, Bischof von Moulins im 19. Jahrhundert.

Mehr Infos

VERSTECKTE SCHÄTZE

Das Schlossleben

Die Unterkünfte des Personals sowie ein Badezimmer und der interessante Handtuchwärmer sind Bestandteile des Alltagslebens des Schlosses in Brézé. Im Zimmer von Richelieu werden originale Möbel von Ludwig XIII ausgestellt. Die große Galerie, der ehemalige Empfangssaal des Schlosses, ist nunmehr den Vorfahren der Dreux-Brézé und den Porträts verschiedener Mitglieder der Königsfamilie gewidmet: Ludwig XVI und seine Ehefrau Marie-Antoinette, ihr Sohn, der unglückliche Ludwig XVII…

Mehr Infos

COUPS DE COEUR

Die Weine von Anjou und Saumur

Die Weine von Anjou und Saumur gehören mit einer Gesamtfläche von 20.000 Hektar zu dem größten Weinanbaugebiet des „Val de Loire“. Und hier ist wirklich für jeden Geschmack das Richtige dabei: Insgesamt gibt es nämlich 28 einheimische Appellationen bzw. Herkunftsbezeichnungen! Hierzu zählen beispielsweise der Anjou, der eher in leichten Rotweinen zu finden ist, die Coteaux de la Loire, die Savennières und der prächtige „Coulée de Serrant“, die „Coteaux de l'Aubance“, die „Coteaux du Layon“ mit zwei sehr bekannten Produktionen, „Quarts de Chaume“ und „Bonnezeaux“. Die Weine von Saumur umfassen wiederum Produktionen verschiedener Weiß- und Rotweine sowie insbesondere ausgezeichnete Schaumweine, „Crémant de Loire“ und „Saumur Brut“. Und nicht zu vergessen: Der sehr bekannte „Saumur Champigny“, ein leichter und vollmundiger Rotwein der angenehm nach roten Früchten schmeckt. Gönnen Sie sich eine Kostprobe dieser Weine in einer der „Maison de vins de Loire“ in Angers und Saumur.
Mehr erfahren >>
 

Favoriten